Dachfläche und Fassadenteile des Delphinariums

Dachfläche und Fassadenteile des Delphinariums im Zoo Duisburg Aus Edelstahl

1995 haben wir die Dachflächen des neuen Delfinariums in Duisburg mit einer Edelstahleindeckung fertiggestellt.

Weil das Holzdach aber fast baugleich mit der eingestürzten Eishalle von Bad Reichenhall war, hatte der Zoo Duisburg, nach dem Einsturz der Eissporthalle, das Dach vorsorglich untersuchen lassen. So entdeckte man gravierende Schäden durch Wärme und Luftfeuchtigkeit. Seit der Eröffnung war demnach Wasserdunst aus dem Gebäudeinnern in die Deckenkonstruktion eingedrungen. Die Folge war, dass tragende Teile aus Leimbindern, bis in eine Tiefe von 50 Zentimetern, faul geworden sind und von Pilzen befallen waren.  Das Dach war leider nicht mehr zu retten. Die Baufirma aus München konnte auch nicht mehr haftbar gemacht werden, weil sie schon lange in Konkurs gegangen ist.

So musste leider eines unserer bekanntesten Referenzen zu großen Teilen wieder abgerissen werden. Das Edelstahldach wurde durch ein Glasdach ersetzt, jedoch konnten die Fassadenteile aus Edelstahl erhalten bleiben.

 

 

 

 

Weitere Informationen zum neuen Glasdach können Sie unter nachfolgenden Links lesen.

http://www.cetacea.de/news/archiv/2006/02/arch060215b.shtml

http://www.duisburg.de/news/sonstige/Delfinarium_Dach.php

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/schiebedach-passt-nicht-aufs-delfinarium-id7819237.html

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/delfinarium-bereitet-sorgen-id7798154.html

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/delfinarium-in-zoo-ueber-ostern-geschlossen-id7780234.html